Gut zu wissen:

Ich kann im Rahmen meiner berufsrechtlichen Grenzen einen großen Bogen spannen und Ihnen ein vielfältiges Angebot machen.

Mir ist es gleichzeitig wichtig mit anderen Berufsgruppen rund um die Geburt gut vernetzt zu sein. Damit kann ich Ihnen weiterführende Unterstützung zukommen lassen.

Aus- und Weiterbildungen

-Studium „Hebamme“ FH JOANNEUM Graz 2006-2009

-Zertifizierung „HypnoBirthing“ nach Marie Mongan

– „Hypnose und Kommunikation“ bei der Österreichischen Gesellschaft für ärztliche und zahnärztliche Hypnose ÖGZH

EMI Eye Movement Integration Level 1

Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie PITT  nach Luise Reddemann

Emotionelle Erste Hilfe und Bindungsförderung für Eltern und Säuglinge in belastenden Situationen im ersten Lebensjahr (Thomas Harms)

– Psychotherapeutisches Propädeutikum (2015-2016)

–  Psychotherapeutisches Fachspezifikum Hypnosepsychotherapie – ÖGATAP (seit 2017)

Somatic Experiencing ® – Praktikerin in Ausbildung (seit 2017)

Veröffentlichungen

Liebl, T. (2010). Zur (Beg)Leitung in der Austreibungsphase: Wer übernimmt das Steuer? Österreichische Hebammenzeitung, 16. Jg., 1/10

Liebl, T. (2010). Evidenzbasierte Beratung einer Schwangeren mit vorausgegangenem Kaiserschnitt. Die Hebamme, 23(1), 37-41

Liebl, T. (2010). Schieben versus Power-Pressen: Studien belegen die Überlegenheit des Schiebens. Die Hebamme, 23(4), 214-217

Penaten Hebammen-Award 2010 für “ Einmal ein Kaiserschnitt – immer ein Kaiserschnitt? Evidenzbasierte Beratung einer Schwangeren mit vorausgegangenem Kaiserschnitt“.